Welche Normen gibt es?

Alle Produkte von VERTIC erfüllen oder übertreffen die Sicherheitsnormen und gesetzlichen Anforderungen, sodass Fallgefahr immer verhindert werden kann.

Um die Qualität der Fallschutzprodukte optimal gewährleisten zu können, werden diese beispielsweise oft verschiedenen Sicherheitstests unterzogen. Das geschieht sowohl intern durch Sicherheitsfachleute von VERTIC, als auch extern durch einen hierfür spezialisierten und unabhängigen Betrieb (Notified Body). Kurz gesagt. VERTIC handhabt einen Sicherheitsfaktor, der viele Male höher ist, als es die EN Regelungen erfordern.

Im Bereich Fallschutz sind folgende EN-Normen wichtig:


Verankerungsvorrichtungen

Definiert die Anforderungen und Testmethoden, die Bedienungsanleitung und die Markierung der Verankerungsvorrichtungen, die exklusiv für die Verwendung in Kombination mit persönlichen Schutzmitteln gegen Fallen aus der Höhe bestimmt sind.

Mitlaufender Fallschutz mit starrer Ankerleine

Definiert die Anforderungen für Design, Material und Konstruktion, Blockiermethoden und Anforderungen für statische Stärke und dynamisches Verhalten, Markierung und Information.

Mitlaufender Fallschutz mit flexibler Ankerleine

Definiert die Anforderungen, Testmethoden, Markierung, Informationsbroschüre des Herstellers und Verpackung des mobilen Fallschutzes inklusive einer flexiblen Ankerleine, die an einem Oberanker befestigt werden kann.

Permanentes Zugangsmittel für Maschinen: Arbeitsplattformen und Laufwege

Zutreffend für Arbeitsplattformen und Laufwege, die Teil einer Maschine sind. Kann auch für Arbeitsplattformen und Laufwege gelten, die Zugang zu Teilen des Gebäudes geben, in denen die Maschine installiert ist, vorausgesetzt, die wichtigste Funktion dieses Teils des Gebäudes ist das Bieten von Zugang zur Maschine.

Permanentes Zugangsmittel für Maschinen: Treppen, Leitern und Zäune

Zutreffend für Treppen, Leitern und Zäune, die Teil einer Maschine sind. Kann auch für Treppen, Leitern und Zäune gelten, die Zugang zu Teilen des Gebäudes geben, in denen die Maschine installiert ist, vorausgesetzt, die wichtigste Funktion dieses Teils des Gebäudes ist das Bieten von Zugang zur Maschine.

Permanentes Zugangsmittel für Maschinen: Permanente Leitern

Zutreffend für permanente Leitern, die Teil einer Maschine sind. Kann auch für permanente Leitern gelten, die Zugang zu Teilen des Gebäudes geben, in denen die Maschine installiert ist, vorausgesetzt, die wichtigste Funktion dieses Teils des Gebäudes ist das Bieten von Zugang zur Maschine. Auch zutreffend für Leitern, die nicht permanent an der Maschine befestigt sind und für bestimmte Arbeiten demontiert, umgesetzt oder zur Seite gedreht werden können.

Zurück zu Fragen & Antworten